icon-arrow

Ein Haus für alle in Sambia

Fair, Spenden, Inside i+m

Artikel von Sylke am 8. September 2020

Schreibt seit Jahren am liebsten zum Thema nachhaltige (Lebens-)Gestaltung. Frei nach dem Motto: Kommunikation & Design – ach, wie schön & ach, wie fein!

frauenhaus und schule in sambia i+m naturkosmetik, fair, bio, vegan

Ein Haus für Kinder e.V. und Frauenhäuser für Afrika e.V. haben sich offiziell zusammengetan und beherbergen nun ein Frauenhaus, ein Waisenhaus und eine Schule in Sambia unter einer gemeinsamen Dachorganisation – dem Ein Haus für Kinder und Frauenhäuser für Afrika e.V.

Eine glückliche Allianz

Schon seit langem wirken und walten i+m (Frauenhäuser für Afrika e.V.) zusammen mit Joachim Deinert (Ein Haus für Kinder e.V.) in Sambia. Auf dem Grundstück des Frauenhauses gleich nebenan ist unter seiner Schirmherrschaft und tatkräftigen Unterstützung in den letzten zwei Jahren eine Schule entstanden. Die ideale Ergänzung zu unserem Frauenhaus und dem dazugehörigen Waisenhaus, da die Kinder aus beiden Projekten zusammen mit allen bedürftigen Dorfkindern dort beschult werden können und so einen weiteren Schritt in eine unabhängige Zukunft unternehmen.
Doch spulen wir kurz zurück zum Anfang.

Beatrice weist Jörg den Weg

Beatrice, Gründerin des i+m Frauenhauses

Alles begann 2014 mit einer magischen Begegnung unserer beiden damaligen Geschäftsführer, Bernhard und Jörg, mit der wunderbaren Beatrice† aus Sambia. Diese hatte in Deutschland durch ihre Tochter (leider) die Arbeit von Frauenhäusern hautnah kennengelernt. Sie erkannte die Vorteile und Sinnhaftigkeit dieser Institution sofort und überlegte laut, so ein Frauenhaus auch in Sambia zu eröffnen.

Finanzielle und tatkräftige Unterstützung von i+m

Bernhard und Jörg waren direkt Feuer und Flamme und sagten ihr die Unterstützung für dieses Projekt  zu. Und so wurde der Frauenhäuser für Afrika e.V. gegründet und der Aufbau konnte beginnen. Die FAIR Editions Sambia von i+m und auch Direktspenden ermöglichten einen kontinuierlichen Ausbau des Projekts – vom Gartenprojekt über eine Nähschule bis hin zum Waisenhaus. In der Zwischenzeit wurden mehr als 200.000 € von i+m in das Projekt investiert.

Von Frauen für Frauen in Sambia

Bis heute ist das Frauenhaus geführt von sambischen Frauen für sambische Frauen: Während i+m die Finanzierung gewährleistet und der Verein von Deutschland aus organisatorisch gesteuert wurde, lag die tatsächliche Leitung des Frauenhauses in den Händen von Beatrice Chama†, einer gebürtigen Sambierin. Seit Beatrices Tod im März 2020 hat Juliet die Leitung des Frauenhauses übernommen, die bereits jahrelang Seite an Seite mit Beatrice zusammengearbeitet hat.

Die ersten Schüler*innen in ihren im Frauenhaus genähten Schuluniformen.

Kindern eine Perspektive geben

Der Ein Haus für Kinder e.V. startete mit dem Ziel, allen Kindern in Sambia Sicherheit, Gesundheit und den Zugang zu Bildung zu ermöglichen. Auf diesem Weg steht die Nachhaltigkeit der Lösungen vor Ort besonders im Fokus. Wo immer es möglich ist, werden daher Hilfsgüter von regionalen Anbietern bezogen und wird auf ortsansässige Mitarbeiter gesetzt, die mittel- bis langfristig den Betrieb der Einrichtungen aufrechterhalten.

Better together

Wunderbarerweise kreuzten sich 2017 Joachims und Bernhards Wege und es war ein perfektes Matching für die gute Sache. Gemeinsam setzten sie Joachims Idee vom Bau einer Schule und die Erweiterung des i+m Frauenhauses durch ein Waisenhaus in Sambia um. Die Eröffnung des ersten Schulgebäudes und des Waisenhauses fanden Anfang 2019 in Kabwe statt – und zwar in direkter Nachbarschaft des i+m Frauenhauses.

Gemeinsam stark – beim Schulaufbau 2017

Gemeinsamer Gewinn für alle

Die ganze Chose ist nun eine Win-Win-Win-Situation für Schule, Frauenhaus und Dorf. Die Kinder aus Kabwe, sowie die Kinder aus dem Frauen- und Waisenhaus können gemeinsam die Schule besuchen. Nach dem Regelschulbetrieb finden im Schulgebäude Bildungsangebote für Erwachsene, also die Frauenhausbewohnerinnen und alle Dörfler*innen statt. In der Schulküche wird für alle Einrichtungen gekocht und die Gärten gemeinsam bepflanzt und gepflegt. Dabei können sich die Dorfbewohner*innen, Bewohnerinnen von Frauen- und Waisenhaus selbstständig einbringen. Das angeschaffte Auto wird fleißig von allen Einrichtungen genutzt, um Frauen den Weg ins Frauenhaus zu ermöglichen, Besorgungen für die Schule oder das Waisenhaus vorzunehmen.

Zusammen haben wir ganz schön was auf die Füße gestellt 😉

One for all

Nun, da sowieso schon alles zusammengewachsen war, was zusammengehörte, war das Vorantreiben zweier getrennter Vereine eigentlich überflüssig. Gedacht, getan, vereinten sich die beiden Vereine Ende 2019 unter dem unfassbar langen, aber selbsterklärenden Titel: Haus für Kinder und Frauenhäuser für Afrika e.V. (modern abgekürzt: HFKUFAEV 😉

Diese Fusion bringt auch verwaltungstechnische Vorteile mit sich:

  • die Verschlankung der Verwaltung und damit Einsparung von Personal und Geld, das dann wiederum in die Projekte fließen kann
  • die finanzielle Sicherung aller Projekte und damit Risikominimierung durch 2 Hauptspender
  • die regelmäßigen Besuche zu Absprachen und Kontaktpflege mit den Partner*innen vor Ort können untereinander aufgeteilt und somit unnötige Reise-/Flugkosten und CO2-Belastung verhindert werden
  • im Krankheitsfall gibt es eine Vertretung und kein Projekt gerät ins Stocken
Zusammen auf der Straße für das Frauenhaus – beim Internationalen Frauentag

FAIR Edition Sambia 2020

So kommt dann unsere FAIR Edition Sambia 2020 auch der Arbeit des „neuen“ Vereins zugute. Was? Gibt’s die etwa schon? Fast. Mitte September 2020 erscheint die neue FAIR Edition Sambia Rich Body Cream in unserem Onlineshop. Sie hegt und pflegt trockene Haut mit erlesenen Bio-Ölen aus fairem Handel. Gleichzeitig fließen 2 Euro je verkaufter Flasche ohne Umwege und Abzüge in die Arbeit des frisch fusionierten Ein Haus für Kinder und Frauenhäuser für Afrika e. V.

  • FAIR Edition Sambia Roch Body Cream von i+m NATURKOSMETIK - fair, bio, vegan

    Rich Body Cream

    Spendet mehr als Feuchtigkeit – die reichhaltige Rich Body Cream pflegt die Haut und unterstützt mit 2€ pro Flasche das i+m Frauenhausprojekt in Sambia.

Und weiter geht‘s

Und was ist mit den weiteren geplanten Schulgebäuden? Da geht’s weiter kräftig voran. Seit Anfang des Jahres laufen die Arbeiten am 2. Schulgebäude. Nachdem das Fundament gegossen wurde, stehen heute bereits die Mauern der 10 weiteren Klassenräume, die Platz für weitere 350 Schüler schaffen. Wir liegen also gut im Zeitplan und sind sicher, das neue Gebäude pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres 2021 eröffnen zu können.

Du möchtest unterstützen?

Dann kaufe Dir oder Deinen Lieben eine FAIR Edition Sambia – auch perfekt als Weihnachtsgeschenk geeignet – oder spende direkt an:

Frauenhäuser für Afrika e.V.
HypoVereinsbank Berlin
IBAN: DE13100208900023300486
BIC: HYVEDEMM488

oder direkt hier:


Schlagwörter: , , , , , , , ,


Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.