Leider ist Glas immer noch der Verpackungs-Werkstoff mit dem höchsten Energiebedarf in der Herstellung. Dies liegt zum einen daran, dass die Schmelztemperatur von Glas bei über 1000 °C liegt und die Produktion viel Energie für die Verarbeitung benötigt. Außerdem ist Glas mit einer Dichte von 2,5 bis 6,3 g/cm³ sehr schwer – Nicht nur die Herstellung, auch der Transport von Glasverpackungen verbraucht ergo sehr viel Energie. Entsprechend hoch ist der Ausstoß an CO2.

Ein weiteres Argument gegen die ausschließliche Verwendung von Glas ist die Sicherheit. Glasflaschen im Bad und insbesondere im Nassbereich können schnell herunterfallen und durch Glasscherben zu Verletzungen führen. Deine Sicherheit hat Priorität.

Müllvermeidung liegt uns natürlich aufgrund der Umwelt sehr am Herzen. Daher verzichten wir komplett auf Umverpackungen und verwenden nur bei Produkten mit Pipetten Glasfläschchen. Die meisten unserer Produktverpackungen bestehen aus sortenreinem Kunststoff, Polypropylen (PP), der sehr gut recycelbar ist. Polypropylen hat anderen Kunststoffen gegenüber deutliche Vorteile, weil es sehr viel fester und hitzebeständiger ist. Außerdem ist sein Qualitätsverlust während des Wertstoffkreislaufs extrem gering, weshalb es auch nach mehreren „Recycling-Durchgängen“ noch verwendet werden kann. Entsprechend dem Cradle-to-Cradle-Konzept verwenden wir gezielt ausschließlich Ressourcen, die dem Recycling-Kreislauf dauerhaft erhalten bleiben. Bei unseren neueren Produkten wie den Refills, der Spicy Energy Serie und der Berlin Design Edition verwenden wir eine umweltfreundliche Verpackung aus Recyclat, das bedeutet, dass die Flaschen (bis auf die Pumpen) aus 100% recyceltem Altplastik aus der gelben Tonne gefertigt sind. Statt neue Ressourcen zu verbrauchen, werden also bereits vorhandene und gebrauchte wiederverwertet und so eine Abfall-Kreislaufwirtschaft gestärkt. So kann vorhandenes Plastik im Wertstoff-Kreislauf zirkulieren statt in die Weltmeere zu gelangen. Recyceltes Plastik/Recyclat kann wiederum zu 100% recycelt werden und verzichtet vollständig auf Erdöl als Grundstoff zur Herstellung von neuem Granulat als Rohstoff.  Und zu guter letzt wird bei der Herstellung von Flaschen aus Recyclat (R-HDPE) weniger CO2 ausgestoßen als im Vergleich zu neuem HDPE. Alles gute Gründe, warum wir daran arbeiten, nach und nach weitere Produkte auf Recyclatverpackung umzustellen. Mehr Infos rund um das Thema Plastik und den richtigen Umgang beim Recyceln etc. erfährst Du hier.