icon-arrow

Quallen sind Beuteltiere? Warum nicht.

Fair, Nachhaltigkeit, News

Artikel von Sylke am 15. November 2017

Kommunikation & Design – ach, wie fein!

Stilvolle Begleitung für vielerlei Anlässe gesucht? Da haben wir jetzt einiges zu bieten –  z. B. unsere ökofairen Taschen und Turnbeutel bedruckt mit den wunderbaren Illustrationen der Londoner Illustratorinnen Good Wives And Warriors!

Tadah – unsere höchst eigenen Turnbeutel sind da! Seht euch diese Prachtstückchen an, wir sind völlig von den Socken vor Begeisterung. Wir haben nämlich angefangen, unsere feinen Illustrationen jetzt auf faire Ökobeutel und -taschen drucken zu lassen – hier in Berlin von einer GOTS (Global Organic Textile Standard) zertifizierten Druckerei.

Der Turnbeutel Qualle

… besticht nicht nicht nur durch extraordinäre Schönheit, sondern auch durch höchste Verarbeitungsqualität. Zudem ist er hergestellt unter fairen Bedingungen, was garantiert wird durch die Fair Wear Foundation*.
Er besteht aus qualitativ hochwertiger und zu 80% recycelter Bio-Baumwolle. Fühlt sich nicht nur wunderschön an, ist auch schön robust. Bequeme Zugkordeln erhöhen den Tragekomfort und doppelte Dreieckverstärkungen mit Metallösen an den unteren Ecken garantieren Belastbarkeit – prima fürs Festival, den Gym-Besuch oder den kleinen Einkauf.
Die Bio-Baumwolle ist nach dem anerkanntesten Biostandard Global Organic Textile Standard (GOTS)** zertifiziert. Und last but not least ist er in Berlin siebbedruckt mit GOTS zertifizierten Farben. Von vorne bis hinten schön & gut – typisch i+m.

* Die Fair Wear Foundation (FWF) ist eine europäische Initiative, die sich für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie einsetzt. Die FWF überprüft als unabhängige Stelle, ob ihre Mitgliederfirmen und deren Produzenten den Verhaltenskodex einhalten. Mitglieder der FWF verpflichten sich zur Einhaltung der folgenden international akzeptierten Arbeitsstandards:
• Frei gewählte Arbeit
• Keine Diskriminierung
• Keine Kinderarbeit
• Versammlungsfreiheit und Recht auf kollektive Verhandlungen
• Existenzsichernde Löhne
• Keine überlangen Arbeitszeiten
• Sichere und gesunde Arbeitsumgebung
• Rechtsverbindliches Arbeitsverhältnis

**Der Global Organic Textile Standard (GOTS) wurde von international führenden Standardorganisationen entwickelt und 2006 eingeführt. So wurden weltweit anerkannte Richtlinien geschaffen, die eine nachhaltige Herstellung von Textilien gewährleisten, angefangen von der Gewinnung der biologisch erzeugten Rohstoffe über eine umwelt- und sozialverantwortliche Fertigung bis hin zur transparenten Kennzeichnung, und damit dem Verbraucher eine glaubwürdige Qualitätssicherheit bieten. Mittlerweile ist der GOTS eines der weltweite bekanntesten Siegel im Textilbereich und ist in allen wichtigen Handelsmärkten anerkannt.
Seit der Einführung des GOTS-Logos und -Lizensierungssystems findet sich der GOTS nicht nur in den Regalen der Naturtextilläden, sondern auch bei großen Händlern und Marken. Dies steigert den Bekanntheitsgrad bei den Verbrauchern und spiegelt die Anerkennung des GOTS in der gesamten Branche wider.


Schlagwörter: , , , , ,


Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.